Mediation ist eine außergerichtliche Form der Konfliktbearbeitung.

Ihr Ziel ist es, in einem Konflikt eine für alle Seiten vorteilhafte Regelung zu finden. Eine neutrale, speziell ausgebildete Vermittlungsperson – der Mediator – unterstützt die Parteien bei der Entwicklung dieser Lösung. Er strukturiert die Verhandlungen insbesondere auf eine zukunftsorientierte Lösung hin. Inhaltlich trifft er/sie jedoch keine Entscheidungen.
Eine Mediation kann mit einer schriftlichen, verbindlichen Vereinbarung abgeschlossen werden, die durch den juristischen Mediator ausgearbeitet wird.

 

Mediation ist
  • fair
  • persönlich
  • vertraulich
  • nicht parteiergreifend, doch mit eigenem Standpunkt
  • eine Alternative zur Anrufung von Gerichten
Mediation hilft
  • in der Wirtschaft
  • am Arbeitsplatz
  • in Familien und zwischen Lebenspartnern
  • bei Trennung und Scheidung
  • in Schule und Jugendarbeit
  • im Gemeinwesen
  • beim Täter-Opfer-Ausgleich
  • bei Umweltfragen
  • in der Bauleitplanung
  • bei politischen und interkulturellen Konflikten

 

Mediation wird eingesetzt

  • als Schlichtung
  • als Schiedsverfahren
  • als gerichtsinterne Mediation
  • als außergerichtliche Mediation